24.07.14

nen Doodle gekritzelt


Ich hatte keine Lust für Hildegund (die macht ja immer alles anders als ich es will;) und habe stattdessen meinen Malblock und den Tuschkasten vorgekramt. 

Nachdem ich drei Farbkleckse gemacht hab, wusste ich, auch hier muss ich wieder von vorn anfangen zu lernen. Also hab ich sie trocknen lassen und dann hab ich darauf gekritzelt. Mein Schwarzer Stift mit dickerer Mine war leider trocken, da musste der ganz dünne her halten. Die Linien sind nun zu fein dafür, aber ich glaube, man kann es doch noch recht gut erkennen.
Mir gefällt es, und es wird das Deckblatt für meine neue Mappe, in der meine zeichnerischen Ergüsse landen werden. 




Und weil ich gerade nicht auf den Namen kam wie das Zeichnen heißt, hab ich bei Google geschaut unter "Kritzeln" und etwas witziges gefunden. Bei Edding kann man die Internetwand anmalen :)
Hab ich natürlich ausprobieren müssen :))



Das bunte Bild bringe ich rüber zu RUMS, ist ja für mich ganz allein :)



Wünsche Euch einen schönen Tag!








Kommentare:

  1. Mir gefällt dein Gekritzel. Das Farbkleckse-Bild erinnert mich sehr an Alisa Burke, deren Kunst ich schon lange verfolge. Falls du sie nicht kennst, googel sie mal, die Frau ist genial!
    Lg, nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina, danke für den Tipp, ich hab mal geschaut, da gibt es ja unheimlich viel zu sehen :) Die Frau ist wirklich genial, sie macht tolle Sachen :))

      Löschen
  2. Schön! Ich hoffe, Du hast Dich entspannt dabei. Das soll doch sicher der Sinn der Doodles sein (?).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war seehr entspannt danach, mir fielen glatt die Augen zu :)

      Löschen

Danke für die nette Nachricht :o)